Seed, Adressen, Bundle und Signaturen

 

  • Der Seed, ist ein geheimes eindeutiges Kennwort, das verwendet wird, um eindeutige Adressen und Signaturen zu generieren. Dieser muss exakt 81 Stellen besitzen, erlaubt sind alle großen Buchstaben (ohne Umlaute) sowie die Zahl 9. Erstellen Sie ihren Seed ausschließlich mit der neuen Trinity wallet. Ihr Seed beweist, dass Sie eine Adresse besitzen, und ermöglicht den Nodes, Ihre Transaktionen zu überprüfen. Sie müssen Ihren Seed sicher aufbewahren, Sie sind selbst für die Sicherheit zuständig. Wenn Sie Ihren Seed verlieren, können Sie ihn nicht wiederherstellen. Die maximale Anzahl an möglichen Seed-Kombinationen liegt bei 27^81=8,7×10^115 Seeds. Dies ist eine mehr als astronomisch hohe Anzahl. Die Gesamtzahl aller Atome im Universum ist etwa 10^hoch80 und die Anzahl der IOTA Seeds liegt 10^hoch35 mal höher. Ein einzelner Seed kann eine hohe Anzahl von Adressen erzeugen (9.007.199.254.740.992, um genau zu sein)

 

  • Adressen, sind die Konten, von denen Transaktionen gesendet und empfangen werden, diese sind öffentlich und von jedem einsehbar. Eine Adresse entsteht aus einem Privat-Key der wiederum aus dem Seed+Index entsteht. Seed+Index -> Privat-Key -> Adresse.

 

  • Bundle: Eine Transaktion ist eine einzelne Anweisung, um Ausgabe-Transaktionen zu versenden oder Eingabe-Transaktionen empfangen. Um Transaktionen zu übertragen, benötigen Sie sowohl Eingabe- als auch Ausgabetransaktionen, die in einem Paket (Bundle) zusammengefasst sind.

 

  • Signaturen, belegen den Besitz einer Adresse, Clients (wallet) benötigen diesen Nachweis, bevor IRI-Nodes eine Transaktion validieren. Zum Nachweis des Eigentums müssen Eingabetransaktionen mit dem privaten Schlüssel signiert werden, mit dem die Adresse erstellt wurde. Eine Signatur wird sowohl aus dem privaten Schlüssel einer Adresse als auch aus dem Bundlehash der Transaktion erstellt, die von der Adresse ausgegeben wird.

 

 

Quelle: iota.org